Start Neuheiten Schneckenkorn im Test: Schnecken nachhaltig bekämpfen

Schneckenkorn im Test: Schnecken nachhaltig bekämpfen

0
Schneckenkorn wird vor allem gegen gefräßige Nacktschnecken eingesetzt. Die Weinbergschnecke hingegen steht unter Naturschutz.
Schneckenkorn wird vor allem gegen gefräßige Nacktschnecken eingesetzt. Die Weinbergschnecke hingegen steht unter Naturschutz.

Mit Schneckenkorn lassen sich Schnecken an Salat, Gemüse, Stauden und Blumen nachhaltig bekämpfen. Wir vergleichen Preise und Produkte.

Egal ob Erdbeeren, zarte Salatblätter oder Rittersporn: Gerade für Nacktschnecken sind Zier- und Nutzgärten das reinste Paradies. Angeknabberte Früchte und Blätter sind nicht nur ein optisches Ärgernis – manche Jungpflanze geht in der Folge sogar ein. Das händische Absammeln der glitschigen Tiere ist nicht jedermanns Sache – und Bierfallen wirken häufig eher kontraproduktiv, weil sie erst recht die Schnecken aus Nachbars Garten anlocken. Eine Lösung ist Schneckenkorn, das in unterschiedlichen Gebindegrößen angeboten wird. Die Anwendung ist besonders einfach: Das Granulat wird breitwürfig auf den Beeten verteilt; rund um Gemüse- und Salatbeete genügt die Ausbringung weniger Körner. Die meisten Produkte auf dem Markt sind regenfest und quellen bei Feuchtigkeit lediglich auf, deshalb muss also auch nach einem ergiebigen Regenschauern nicht zwingend sofort nachgestreut werden. Bitte beachten Sie in jedem Fall die Packungsbeilagen: So müssen Sie beispielsweise von Ferramol Compact deutlich weniger Material einsetzen als vom klassischen Ferramol Schneckenkorn.

Schneckenkorn im Test: So wirkt Schneckenkorn

In so gut wie allen auf dem Markt erhältlichen Modellen ist entweder Eisen-III-Phosphat (Ferramol) oder das giftigere Metaldehyd enthalten – zum Teil seit Jahrzehnten bewährte Wirkstoffe, die das Immun- und Zellsystem der Schnecken schädigen und insbesondere die Schleimbildung unterdrücken. Die Schnecken nehmen die Pellets begierig auf, ziehen sich in ihre Verstecke zurück und verenden dort. Sie müssen also nicht befürchten, dass Ihr Garten übersät ist von Schnecken-Kadavern.

Ist Schneckenkorn für Katzen, Hunde und Igel gefährlich?

Bei sachgerechter Anwendung der Bio-Präparate besteht keine Gefahr für Haustiere und Nützlinge. Das gilt auch für Regenwürmer, Insekten und Bienen. Einige Präparate – etwa Neudorffs Ferramol – sind sogar für den ökologischen Landbau zugelassen. Igel lassen die Körner und Linsen links liegen und ignorieren zudem tote Schnecken, die möglicherweise  an Ferramol & Co. verendet sind. Trotzdem: Setzen Sie stets nur soviel Material wie unbedingt nötig ein.

Was kostet hochwertiges Schneckenkorn?

Wir empfehlen, ausschließlich Marken-Produkte einzusetzen.Die Preise variieren je nach Marke, Zusammensetzung und Gebindegröße. 100 Gramm liegen im Schnitt bei 1 bis 2 EUR.

Schneckenkorn: Marktübersicht und Preisvergleich

Neudorff Ferramol Schneckenkorn (200 Gramm ca. 3 EUR, 500 Gramm ca. 6 EUR, 1 kg ca. 9 EUR)

Neudorff Ferramol Schneckenkorn Compact (425 Gramm ca. 9 EUR, 700 Gramm ca. 11 EUR)

Compo Schneckenkorn (300 Gramm ca. 5 EUR, 600 Gramm ca. 7 EUR)

Compo 20333 Schnecken-Korn 4 x 250 g Vorteilspack
Preis: EUR 9,25
Sie sparen: EUR 0,74 (7 %)
17 neu von EUR 7,060 gebraucht

Compo Bio Schneckenkorn (500 Gramm ca. 8 EUR, 1 kg ca. 11 EUR)

Bayer Schneckenkorn Biomol (240 Gramm ca. 5 EUR, 750 Gramm ca. 9 EUR)

Celaflor Schneckenkorn Limex (300 Gramm ca. 3,50 EUR, 1 kg ca. 8 EUR)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here