Start Gestaltung Schmetterlinge anlocken: Die besten Pflanzen – und eine klare Nummer 1

Schmetterlinge anlocken: Die besten Pflanzen – und eine klare Nummer 1

0
Rudbeckien (lat.: Rudbeckia) gehören zu den Korbblütern, blühen in kräftigen Farben und ziehen Schmetterline magisch an.

Tagpfauenauge, Admiral, Kleiner Fuchs: Mit diesen Pflanzen locken Sie Schmetterlinge in Ihren Garten!

Je bunter, desto besser: Wer seinen Garten abwechslungsreich bepflanzt, muss oft nicht lange warten, bis die ersten Schmetterlinge heranflattern. Doch mit gezielter Sortenauswahl verwandeln Sie Ihren Garten in eine wahre Schmetterlings-Oase. Mit den nachfolgend aufgeführten Pflanzen locken Sie Schmetterlinge am einfachsten an:

  • Lavendel
  • Blühende Kräuter (Basilikum, Majoran, Oregano, Liebstöckel, Thymian, Dill…)
  • Phlox
  • Blaukissen
  • Zinnie
  • Rudbeckia
  • Sonnenhut (Echinacea)
  • Seifenkraut
  • Kapuzinerkresse
  • Margerite
  • Purpur-Fetthenne
  • Geißblatt
  • Storchschnabel (auch perfekt für schattige Ecken und Vorgärten)
  • Ringelblume
  • Klee
  • Fuchsie
  • Wildblumen (Wiesenflockenblumen, Wilde Möhre,

Die ultimative Schmetterlingspflanze: Schmetterlingsstrauch (Buddleja)

Menschen begeistern sich an den gigantischen Blütenrispen und dem herrlichen Duft – und dass Schmetterlinge der Buddleia nicht widerstehen können, darauf deutet bereits der deutsche Name hin. Buddlejas gibt es im Handel in vielen Farben: lila, pink, rot, weiß, gelb, zum Teil auch mehrfarbig (Sorte „Flower Power“). Im Frühling wird der Strauch einfach radikal auf etwa 20 cm heruntergeschnitten. Ab April/Mai treibt der Schmetterlingsstrauch wieder prächtig aus.

Profitipps:

  • Je kräftiger die Farben der Blüten, desto attraktiver sind sie für Schmetterlinge: Rot, Orange, Gelb, aber auch Pink und Lila sind Signalfarben für Insekten und Schmetterlinge.
  • Der Natur etwas nachhelfen können Sie, wenn Sie Zucker, Honig und eine Prise Salz in Wasser auflösen und in einem Schälchen auf Terrasse oder Balkon anbieten.
  • Brennesseln dienen als Futterpflanze für eine Fülle von Schmetterlingsarten. Dort legen Distelfalter, Admiral oder Tagpfauenauge ihre Eier ab. Lassen Sie die Brennesseln einfach in einer Gartenecke stehen, etwa neben dem Kompost.
  • Einige Saatgutanbieter haben spezielle Mischungen für Schmetterlingswiesen und Balkonbepflanzungen im Sortiment.
  • Achten Sie auf Sorten mit ungefüllten Blüten.
  • Bevorzugen Sie im Zweifel einheimische Pflanzen, Blütensträucher und Bäume. Das sind auch perfekte Bedingungen für Schmetterlings-Raupen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here